Ernährung

heart-1503998_1920„Eure Lebensmittel sollen eure Heilmittel sein.“ Das sagte schon Hippokrates. Aber auch Wissenschaftler der heutigen Zeit kommen zu demselben Schluss. Prof. Dr. Dean Ornish hat schon vor 20 Jahren mit seiner Studie [1] nachgewiesen, dass Arteriosklerose mit Ernährung, Stressreduktion, Bewegung und einem gesunden Sozialleben rückgängig gemacht werden kann. Prof. Dr. Caldwell Esselstyn kam zu demselben Schluss[2].

Viele Patienten mit leichten oder fortgeschrittenen Herz-Kreislauf-Erkrankungen hören: „Sie müssen Gewicht verlieren!“ oder „Sie müssen Ihre Ernährung umstellen!“ Aber dies ist nicht einfach und es stellt sich das Gefühl von Einschränkung und Verlust ein und Sie denken vielleicht an Knäckebrot und Magerquark.

Dass dies nicht so ist, werden wir im Laufe des Jahres gemeinsam auf einer Entdeckungsreise durch den Gemüsedschungel erleben. Geschmack und Genuss wird neu gelernt und die Vielfalt von Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte, Getreide, Saaten, Kräuter, Gewürzen und deren Kombinationsmöglichkeiten entdeckt. Es wird anders, aber nicht schlechter und Sie werden mehr Neues entdecken, als Sie an Altem aufgeben werden.

Die Entdeckungsreise beginnt am einführenden Herz-Intensivwochenende und wird in den wöchentlichen Herz-Abenden fortgesetzt. Aktuelle Fragen, Herausforderungen bei der Umstellung, Erlebnisse des Alltags und nicht zuletzt ein reger Austausch von Rezepten haben hier Raum.

invitation-507874_1920   vegetables-1529725_1920  heart-1394204_1920

  1. [1]Gould KL, Ornish D, Scherwitz L, et al. Changes in myocardial perfusion abnormalities by positron emission tomography after longterm, intensive risk factor modification. JAMA. 1995;274:894-901
  2. [2]Esselstyn Jr, Caldwell B., et al. „A strategy to arrest and reverse coronary artery disease: a 5-year longitudinal study of a single physician’s practice.“ Journal of Family Practice 41.6 (1995): 560-569